Bratapfelkuchen – Sehr hochwertig und lecker…

… und trotzdem was zu meckern ­čśë

Gestern Nachmittag lief im Programm des Radiosenders HR1 wie ├╝blich ÔÇ×Dolce VitaÔÇť, eine Koch- und Backsendung. Gestern war zu Gast Stefan Ruzicka und hat hochwertige weihnachtliche Backrezepte vorgestellt. Da wir heute ein Kaffeepl├Ąuschchen mit Freunden machen, wollte ich den Bratapfelkuchen sofort ausprobieren.

Mein Blick auf das Rezept versetzte mich sogleich in Erstaunen. Ein M├╝rbteig mit 500 g Mehl f├╝r eine 26 cm gro├če Backform, kein Backpulver und jede Menge Zimt.

Da zu viel Zimt im Kuchen nicht Meines ist, wurde der sogleich gestrichen. Der Kuchen hat mehr als gen├╝gend geschmackliche Akzente wie Butter, Sahne, ├äpfel, Mandeln, Marzipan. Hmmmm…..

Bratapfelkuchen

In den M├╝rbteig geh├Âren laut Rezept auch 6 g Salz und kein Backpulver. Da ich kein Fan von zu viel Salz im Kuchen bin, aus gesundheitlichen wie aus geschmacklichen Gr├╝nden, habe ich das Salz durch ein P├Ąckchen Backpulver ersetzt. Aus 60 g Mandeln wurden 200. Daf├╝r habe ich dann die entsprechende Menge Mehl weggelassen. Ein wenig h├Ątte ich hier auch die Butter reduzieren m├╝ssen, doch zu sp├Ąt. Das war schon verr├╝hrt. Statt Rosinen habe ich Sultaninen genommen. Sie werden nicht so wabbelig und schmecken w├╝rziger.

Zum Teig: Ein M├╝rb- oder auch Hefeteig mit 500 g Mehl reicht erfahrungsgem├Ą├č f├╝r ein ganzes gro├čes Backblech. F├╝r eine Springform ist das einfach zu viel. Ich habe trotzdem alles nach Plan zubereitet (der Profi muss es ja wissen), die Springform auch reichlich ausgelegt und siehe da, wie erwartet nur die H├Ąlfte des Teiges gebraucht. Die andere H├Ąlfte liegt nun erwartungsfroh im Tiefk├╝hler. Die Zutaten f├╝r den Teig habe ich auf die H├Ąlfte heruntergerechnet.

Zutaten abgewandelt:

Mandelm├╝rbeteig:

125 g weiche Butter
30 g Zucker
65 g Puderzucker
2 P Vanillienzucker
100 g gemahlene Mandeln
1 Ei
180 g Mehl
1/2 P. Backpulver

Belag:

6 gro├če ├äpfel
50 g Korinthen
50 g Marzipan

Vanille-Pudding:

250 ml Schmand
500 g s├╝├če Sahne
1 ┬Ż P├Ąckchen Puddingpulver
3 EL Zucker
1 Ei

Bratapfelkuchen Originalrezept bei HR1

Nach dem Backen hege ich den starken Verdacht, auf der Website zum Rezept bei HR1 ist ein anderer Kuchen abgebildet. Unserer ist durch den Pudding von oben viel saftiger und softer, weniger trocken. Schmecken wird er uns trotzdem. Viel Spa├č beim Nachmachen und gutes Gelingen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.